fbpx

Zeit für Dich: Wie Du dem Alltagsrausch entkommst

Zeit für Dich: Momente bewusst wahrnehmen

Sonntagabend, ich bin mit einem guten Freund zum Abendessen verabredet.

Von weitem sehe ich ihn schon.  Tippend auf seinem Smartphone wartet er auf mich vor dem Restaurant.

„Hallo!“, rufe ich, als ich ganz dicht neben ihm stehe. Erschrocken fährt er zusammen und lacht. „Lorenzo, ich habe Dich gar nicht kommen sehen, Du hast mich zu Tode erschreckt!“.

„Du verpasst noch die Chance Deines Lebens, wenn Du nur mit Deinem Handy beschäftigt bist“, erwiderte ich lachend, „Lass uns reingehen, ich habe einen Bärenhunger.“

Tief seufzend lässt sich mein Freund auf den Stuhl sinken „Ach Lorenzo, ich habe gerade das erste Mal das Gefühl, dass wirklich Wochenende ist und ich mich entspannen kann.

Ich lache: „Aber es ist doch schon Sonntagabend und das Wochenende schon wieder fast vorbei. Was hast Du denn das ganze Wochenende getrieben?“. Mein Freund wird nachdenklich.

„Ganz ehrlich Lorenzo, ich kann es kaum glauben, dass schon wieder eine Woche vorbei ist, sie ist geradezu an mir vorbeigerauscht. Ein Meeting nach dem anderen. Und am Wochenende habe ich irgendwie einfach so weiter gemacht. Ich hatte jede Menge Treffen mit Freunden ausgemacht, die mir aber alle irgendwie so wichtig waren, dass ich keinem absagen wollte. Dann bin ich nur von einem Treffen zum nächsten gehetzt.

zeit fuer dich - smart watch

Auch wenn es schwer fällt, lass Dich nicht unter Zeitdruck setzen

 

Und das geht die ganzen letzten Wochen schon so“, sprudelt es aus meinem Freund heraus.

„Ok, aber wenn Du das Wochenende jetzt mal Revue passieren lässt“, sagte ich, „konntest Du diese ganzen Momente denn noch wirklich bewusst wahrnehmen und genießen, oder bist Du mit den Gedanken immer schon bei der nächsten Verabredung gewesen?“

Plötzlich wurde mein Freund ganz still: „Nein, eigentlich habe ich mich nur unter Zeitdruck gesetzt gefühlt und war mehr gestresst, als dass ich die Momente genießen konnte.“

Ich überlegte kurz: „Hast Du denn in dieser ganzen Woche auch mal Zeit für Dich gehabt? Stunden, in denen Du die vergangenen Momente Revue passieren lassen konntest, sie nochmal auf Dich wirken lassen konntest?“

„Nein, nicht wirklich“, erwiderte mein Freund, „immer, wenn ich ein paar Stunden Luft hatte, habe ich überlegt, wie ich die sinnvoll nutzen könnte, um noch ein paar Punkte von meiner To-do Liste abzuarbeiten.“

 

Zeit für Dich: Warum Zeit für Dich selbst so wichtig ist

Nie aufhörende To-do-Listen sind etwas, was wir alle kennen. Wer denkt nicht, sobald er ein wenig Zeit hat, wie er diese füllen könnte.

Bloß keine Langeweile aufkommen lassen, bloß nicht mit sich selbst alleine sein.

Aber Zeit für sich selbst zu nehmen, bedeutet nicht, einsam zu sein. Vielmehr ist es die Chance, sich durch Reflexion persönlich weiterzuentwickeln.

Vielleicht gab es einen Streit, den Du in solchen Momenten noch einmal aus einer anderen Perspektive betrachten kannst. Vielleicht bist Du auch ein Mensch, der gerne für andere da ist. Das ist auch eine wertvolle Charaktereigenschaft, aber vergiss nie:

Selbstfürsorge ist genauso wichtig.

Wenn Du dich mit Dir selbst beschäftigst und Deinem Körper etwas Ruhe gönnst, tust du nicht nur deinem Körper, sondern auch deinem Geist etwas Gutes. Du bist in der Lage, aus dem Hamsterrad des Alltags auszusteigen, Zeitdruck zu reduzieren und kannst so die Momente mit Freunden viel bewusster erleben.

Aber wie schafft man es, den Ausstieg aus dem täglichen Stress zu finden, der unser Leben viel zu sehr bestimmt?

 

Zeit für Dich: Mach Dir bewusst, wovor du Angst hast!

Vielen macht der Gedanke mit sich allein zu sein, Angst.

Sie haben Angst davor, sich mit sich selbst zu beschäftigen. Eventuell zu merken, dass sie nicht mit sich selbst oder mit ihrer Lebensweise glücklich sind. Um das zu verschleiern, entfliehen Sie in den hektischen Alltag.

Denn eins ist sicher: Zeit, um über sich selbst nachzudenken, bleibt dann nicht.

Aber Du solltest nicht Angst davor haben, in Dein Innerstes zu blicken. Vielmehr solltest Du es als Chance sehen, an Dir selbst zu arbeiten.

zeit fuer dich - mann mit spiegel

Nutze Zeit für Dich um an dir selbst zu arbeiten

 

Zeit für Dich: Zeit für Dich selbst fest einplanen

Überlege Dir jeden Sonntagabend, was in der nächsten Woche alles ansteht. Nimm am besten Deinen Terminkalender zur Hand und dann planst Du an einem Tag ganz bewusst ein paar Stunden nur für Dich ein.

Investiere einmal Zeit nur für Dich.

Wenn Du denkst, dass es diese Woche nicht klappt, dann versuche es als Priorität zu sehen. Trage Dir diese Zeit, wie eine sonstige Verabredung, als festen Termin in Deinen Kalender ein. Denn wenn Du es Dir nur vornimmst, kommt mit Sicherheit wieder etwas dazwischen, was Dir wichtiger erscheint.

Viele haben auch Angst davor, einfach mal zu einer Verabredung „Nein“ zu sagen.

Mach Dir bewusst, was für Konsequenzen es hätte. Würde ein guter Freund Dir wirklich böse sein, wenn Du sagst, dass Du einfach diese Woche keine Zeit hast?

 

Zeit für Dich: Finde heraus, was Dein Lieblingsplatz für Zeit mit Dir selbst ist

Der erste Gedanke, wenn man an Zeit mit sich selbst denkt ist, dass man zuhause ist.

Vielleicht auf der Couch, mit einem heißen Kakao in der Hand.

Aber genauso gut kannst du auch alleine in ein Café gehen und dort einen Kakao trinken, oder in ein Restaurant, ja sogar ein Kinobesuch ist möglich. Finde heraus, womit Du Dich wohl fühlst, was Dich in dem Moment glücklich macht und sei mutig, probiere auch mal etwas Neues.

Vielleicht gefällt es Dir sogar, alleine in einem Restaurant zu essen und das Gericht und die Umgebung mal ganz bewusst auf dich wirken zu lassen.

Außerdem solltest du in diesen Stunden dein Smartphone außer Reichweite legen. Am besten stellst Du es auf Flugmodus, damit Dich ankommende Nachrichten nicht ablenken können.

zeit fuer dich - frau in cafe mit fruehstueck

Versuche Momente bewusst wahrzunehmen

 

Zeit für Dich: Ziele & Werte bewusst machen

Wenn Du dann mit Dir selbst allein bist, hast Du Zeit in Dein Innerstes zu blicken und Dir selbst die Frage zu stellen, ob Du glücklich bist bzw. was Dir fehlt.

Mache Dir deine Ziele und Werte bewusst. Lerne Deine Wünsche und Grenzen genauer kennen. So kannst Du auch Dein Selbstbewusstsein stärken, indem Du herausfindest, was Du wirklich willst.

Nutze den Moment der Ruhe und Stille auch zur Selbstreflexion, mach Dir bewusst, was die letzten Tage gut gelaufen ist und wo Du vielleicht besser hättest reagieren können. Zeit für Dich selbst bedeutet, sich die Möglichkeit zur persönlichen Weiterentwicklung zu öffnen.

Sei Dir selbst genug und setze Dich auch für Dich selbst ein. So kannst Du langfristig glücklicher mit Dir selbst und zufriedener mit Deinem Leben werden.

 

Und wie schaffst du es, Dir Zeit für Dich selbst zu nehmen? Wo verbringst Du diese am liebsten? Schreibe mir gerne unten in die Kommentare oder in die Kommentare meines neusten Instagram-Posts.

 


 

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Showing 2 comments
  • Nicole
    Antworten

    Hallo Lorenzo,
    ein toller Artikel und so wichtig in der heutigen Zeit wo alle nur gehetzt sind und keine Zeit haben. Ein bisschen mehr Achtsamkeit und Selbstfürsorge tut uns allen gut. Danke fürs erinnern!

    LG Nicole

    • stefan-wendt
      Antworten

      Hi Nicole, danke für Deinen Kommentar!
      Rockige Grüße,
      Lorenzo

Leave a Comment

Positiv Denken - Lorenzo beim Sprunggewohnheiten loslassen - lorenzo in der sonne