fbpx

Wertschätzung: Ihre Bedeutung und warum sie so wichtig ist!

Jeder Mensch auf der Welt braucht Wertschätzung. Wir alle sind auf positive Zuwendung angewiesen. Unser Bedürfnis nach Liebe ist von unserer Geburt an vorhanden und schon im Kindesalter streben wir nach Lob und Anerkennung.

 

Hat unsere Gesellschaft eine Wertschätzungsblockade?

Uns allen ist es wichtig, mit Respekt behandelt und von unseren Mitmenschen geachtet zu werden.

Positive Rückmeldungen freuen uns und liebevolle Gesten lassen unser Herz höher schlagen. Wir sind nicht nur erfüllt, wenn uns jemand seine Dankbarkeit ausspricht, sondern mehr als glücklich und unser Selbstwertgefühl wird um hundert Prozent gesteigert.

 

Wertschätzung – Kalter Wind

Obwohl wir alle – und damit meine ich wirklich jeden einzelnen von uns – aus den eigenen Erfahrungen wissen, wie schön sich Wertschätzung anfühlt, habe ich trotzdem vor einiger Zeit das Gefühl bekommen, dass der Umgang der Menschen untereinander distanzierter und forscher geworden ist.

In der Gesellschaft weht ein eisiger Wind.

Menschen sind unfreundlich zu ihrem Gegenüber. „Komm mir bloß nicht zu nahe!“ ist hier das Stichwort. Die meisten sind kurz angebunden, viele verdrängen ihre Gefühle, oder zeigen sie erst gar nicht mehr.

Wieso anderen helfen, wenn mir auch keiner hilft? Wo ist bloß die Warmherzigkeit geblieben? Und wo ist unsere Empathie verloren gegangen? Über unserer Gesellschaft schwebt ein Schleier von spürbarer Kälte.

wertschaetzung - lorenzo augen

Die Menschen werden immer distanzierter und forscher

 

Wie groß die Wertschätzungsblockade in unserer Gesellschaft wirklich ist, durfte ich vor ein paar Monaten in meinem Bekanntenkreis erfahren.

Ein Bekannter erzählte mir von der letzten Betriebsversammlung in seiner Firma. Dort wurde vor allem das schlechte Betriebsklima unter den Mitarbeitern und zwischen Mitarbeitern und der Führungsebene angesprochen. Einer der Arbeitskollegen meines Bekannten hatte den Mumm und sagte zu dem Chef: „Wann haben Sie uns denn eigentlich das letzte Mal gelobt?“.

Ersichtlich getroffen und völlig aus der Bahn geworfen dachte er nach und überlegte. Er schwieg. Sein Schweigen sagte mehr als tausend Worte.

Ein weiterer Mitarbeiter kam eines morgens völlig verwirrt ins Büro – er zitterte und hatte starke Schmerzen in der Brust. Er wurde für sein jahrelanges Engagement und seinen Fleiß nicht anerkannt, er hatte nur gearbeitet, alles besten Gewissens erledigt und war stets zuverlässig. Da niemand gefragt hat, wie es ihm geht, hatte er sich alleine gefühlt und das Gefühl entwickelt, für die Firma nichts mehr wert zu sein.

Ach Lorenzo, da fällt mir ein, es gab noch einen weiteren Mitarbeiter in unserer Firma, der hatte eine wundervolle Frau und zwei tolle Kinder. Als wir einmal eine Bonuszahlung erhalten haben, hatte er versehentlich keine Zahlung bekommen. Eigentlich fehlte es ihm an nichts und er brauchte auch nicht das Geld, jedoch überkam ihn Frust und er zweifelte an sich.

Warum habe ich keine Zahlung bekommen? Bin ich nicht gut genug? Oder ist meine Arbeit nicht ausreichend?

 

Die Bedeutung der Wertschätzung

Die Bedeutung der Wertschätzung wurde mir tatsächlich noch nie so vor Augen geführt, wie in diesem Gespräch.

Ohne Wertschätzung überkommen uns Selbstzweifel und Ängste. Selbstbewusstsein ade!

Wir fühlen uns unsicher und geraten in Panik. Wir fühlen uns alleine und bekommen den Eindruck, nicht wichtig zu sein. Ich bin sogar bereit zu sagen, dass mangelnde Wertschätzung dazu führen kann, dass wir krank werden. Ja, ich meine krank!

Und hier ist es egal, ob es sich um eine freundschaftliche Beziehung, oder eine Partnerschaft handelt. Mit Wertschätzungsproblemen können alle Beziehungen ins Schwanken geraten, so auch die im Berufsleben, oder sogar die zu Dir selbst.

Damit wir gesund sind, brauchen wir Zuwendung.

wertschaetzung - lorenzo nachdenklich

Die Wertschätzung deiner Mitmenschen ist genauso wichtig wie Dich selbst wertzuschätzen!

Doch wieso fällt es uns so schwer, wertschätzend zu sein? Wo und wieso ist unsere Wertschätzung uns abhanden gekommen?

Mir ist aufgefallen, dass viele Dinge im Alltag für uns einfach selbstverständlich geworden sind. Bedankst Du Dich bei Deiner Frau, wenn sie Dir die Wäsche wäscht, oder wenn Dir Dein Kollege, wie immer morgens den Kaffee kocht, oder wenn Dir Deine Mama das Frühstück macht, oder Deine Mitarbeiter stets gute Arbeit leisten und hohe Umsätze erzielen?

Daneben ist unsere Gesellschaft immer zunehmender auf Leistung fokussiert. Alles soll schneller und natürlich besser sein. Kommunikation erfolgt immer mehr über das World Wide Web. Was letztlich dazu führt, dass unsere Emotionen oft hinter einer Maske versteckt werden können. Dadurch können wir uns schützen, aber auch gegen Andere hetzen.

 

Ein Gewinn für uns alle

Was wäre, wenn wir uns alle wertschätzender begegnen würden? Ich würde es als eine Explosion eines Feuerwerks von positiver Auswirkungen beschreiben.

Lob und Anerkennung würde nicht nur für gute Laune und ein Strahlen in den Gesichtern der Menschen sorgen, sondern auch mehr Zufriedenheit und Gelassenheit sowie ein besseres Selbstwertgefühl hervorrufen.

Insbesondere würde dies sich auch im alltäglichen Arbeitsleben bemerkbar machen. Ich glaube daran, dass die Auswirkungen eines guten Betriebsklimas enorm sind. Durch die Wertschätzung der eigenen Mitarbeiter wird nicht nur deren Befinden verbessert, ebenso wird die Leistung gesteigert, da nun mehr Motivation vorhanden ist.

Wer hat schon Lust für einen Chef zu arbeiten, der einem nie seine Anerkennung ausspricht?

Letztlich wird durch das wertschätzende Verhalten des Vorgesetzten garantiert auch der Umsatz erhöht. Wertschätzung ist nicht nur eine Wohltat für die eigene Person, sondern auch für denjenigen auf der anderen Seite.

Sobald Du wertschätzender auf Dein Umfeld zugehst, wird Dein Umfeld es auch Dir gegenüber tun.

wertschaetzung - lorenzo gluecklich mit gitarre

Lob und Anerkennung sorgen für gute Laune, Zufriedenheit und Gelassenheit

 

Wertschätzung leben kann jeder

Aber was ist an Wertschätzung so schwer?

Wertschätzung leben kann jeder.

Es sind die Kleinigkeiten, auf die es ankommt. Einfach mal Danke sagen! Achtsam sein! Respekt und Achtung vor unserem Umfeld. Wir kennen die Geschichte von dem Anderen vielleicht nicht. Wir wissen nicht, warum er so handelt wie er handelt! Hier gilt es offen und tolerant zu sein. Einfach mal nicht bewerten, sondern vielmehr akzeptieren! Verständnis aufbringen und Rücksicht bewahren. Daneben können wir auch mal loben und anerkennen. Ein „Hast Du gut gemacht“, oder „Ich bin stolz auf Dich“, hat noch niemandem geschadet.

Wir sollten uns jedoch auch mit den eigenen Gefühlen auseinandersetzen und uns für das schätzen, was wir sind. Es gilt das Motto: Sei im Moment! Achtsam sein, Fürsorge für sich selbst tragen und aus dem Herzen heraus zu handeln.

 

Vermisst auch Du mehr positives Feedback? Fehlt auch Dir mehr Wertschätzung in unserer Gesellschaft? Wie lässt Du deine Mitmenschen wissen, dass Du sie wertschätzt? Schreib mir doch einen Kommentar unter meinen neusten Instagram-Post.

Lass uns den ersten Schritt machen und gemeinsam nach mehr Menschlichkeit in unserer Gesellschaft streben!

 


Wie hat Dir dieser Artikel gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 Stimmen, Durchschnitt: 4,83 von 5)
Loading...

Leave a Comment